Selbstverständnis

Was heißt es, Mitglied im Landesjugendkonvent zu sein?

Der Mitglieder des Landesjugendkonvent haben sich die folgende Selbstverständniserklärung gegeben. Basierend auf der Präambel der Geschäftsordnung stellt diese einen freiwilligen Leitfaden für das Mandat im Landesjugendkonvent dar.

Selbstverständniserklärung
der Mitglieder des Landesjugendkonvents der Evangelischen Jugend in Sachsen
Ich bin Christ
Ich lebe als Christ in Verantwortung vor Gott, den Menschen und der Schöpfung.
Ich respektiere den Glauben sowie Meinungen und Ansichten meines Nächsten und strebe eine wohlwollende Gemeinschaft an.
Ich bin mir meiner Vorbildwirkung bewusst.
Ich bin ehrenamtlich
Ich bin ein Ansprechpartner für Jugendliche unserer Landeskirche.
Ich setze durch mein ehrenamtliches Engagement Impulse in der Evangelischen Jugend. Ich informiere mich zu Themen in Jugendarbeit, Kirche und Gesellschaft.
Ich bin politisch
Ich bin für die Verknüpfung der Themen und Interessen zwischen meinem Kirchenbezirk/Verband/Verein/Studentengemeinde und dem Landesjugendkonvent verantwortlich und tausche mich dazu mit anderen Verantwortlichen aus.
Ich bin an aktuellen Fragen und Themen in meinem Verantwortungsbereich interessiert.
Im Bewusstsein des Vertrauens meiner Wahlversammlung bin ich frei meine eigene Meinung zu vertreten.
Ich bin vernetzt
Ich bin Sprachrohr der Jugendlichen meines/meiner Kirchenbezirks/Verbands/Vereins/Studentengemeinde.
Ich fördere den Austausch zwischen den verschiedenen Gruppen der Evangelischen Jugend und bin Verbindungsperson zu anderen Gremien.
Ich gebe Ergebnisse und Entwicklungen aus dem LJK an meinen Verantwortungsbereich weiter.
Im Vertrauen auf Gottes Hilfe nehme ich mein Mandat wahr.